Kostenloser Versand ab 12 Flaschen Hotline +49 (0)30 56 59 0361 Messenger

Die passenden Weine finden

Blog

Wie finde ich den richtigen Wein?

Warum dein Geschmack entscheiden sollte

Fällt es dir leicht einen Wein auszusuchen? Ob als Geschenk, für einen gemütlichen Abend, zum Essen oder für einen besonderen Anlass - viele Menschen scheuen sich davor Wein zu kaufen. Einfach aus Angst, den guten Tropfen am Ende wegzuschütten, weil er nicht schmeckt wie erwartet. Oft hat Wein noch einen elitären Ruf. Man muss sich auskennen mit Wein, Aromen erkennen, sie beschreiben können, Rebsorten, Winzer und Weinregionen kennen. Man könnte meinen, Wein sei eine Wissenschaft.


Wein ist Liebe

Für uns ist Wein Handwerkskunst, Leidenschaft und viel Liebe. Unsere Winzer sind so individuell wie ihre Weine und haben eine besondere Geschichte zu erzählen (wie Axel Pauly, oder gehen auch mal unkonventionelle Wege, wie Lukas Krauss).

Aber eines vereint unsere Winzer. Sie produzieren ihre Weine mit Herzblut und Liebe in Deutschland und das schmeckt man.

Warum Wein für jeden anders schmeckt

Der Geschmack eines Weins wird durch eine Vielzahl von Faktoren bestimmt. Neben dem Klima, dem Boden und der Rebsorte entscheidet vor allem der Winzer wie viel, oder eben wenig, er den Charakter eines Weines formt, indem er den Gärungs- und Reifeprozess steuert. So kann er gezielt die Struktur und Aromen beinflussen, welche in drei Klassen eingeteilt werden.

Primäraromen

Diese Aromen, sind von der Rebsorte abhängig. Typische sind dabei fruchtige und florale Aromen wie z.B. Himbeere und Kirsche bei Pinot Noir oder Pfirsich und Zitrusfrüchte bei Riesling.

Sekundäraromen

Diese Aromen entstehen während des Gärprozesses durch Hefen und Milchsäurebakterien. Beispiel dafür sind Ananas, Birne, Honig, Nuss aber auch schwarzer Pfeffer

Tertiäraromen

Diese Aromen entstehen während des Reifeprozesses in der Flasche, im Tank oder im Fass. Typische Tertiäraromen sind z.B. Kaffee, Karamell, Lakritz, Leder, Süßholz, Vanille oder Zeder.

Ob ein Wein nun schmeckt oder nicht hängt entsprechend von den eigenen Vorlieben ab. Jemand der gerne schwarzen Kaffee trinkt, wird eher zu kräftigeren Rotweinen neigen. Wer seinen Kaffee mit viel Milch bevorzugt, wird sich ehr für einen cremigen Chardonnay begeistern als für einen trockenen Riesling.

Aber auch die Komplexität der Weine selbst, hat in Zusammenspiel mit der Erfahrung des Weintrinkers einen Einfluss darauf, ob ein Wein schmeckt. Gereifte Weine beispielsweise haben häufig ausgeprägte Tertiäraromen. Probiert man als Weineinsteiger solche Weine, fällt es schwer die einzelnen Aromen zu erkennen und einzuordnen. Der vermeintlich gute Tropfen schmeckt nicht. Ein einfacherer Wein hingegen, der weniger Sekundär- und Tertiäraromen aufweist, kann ein tolles Geschmackerlebnis sein.

Nicht zuletzt hat unter anderem auch die Trinktemperatur, die eigene Stimmung, das Essen und die Umgebung selbst einen Einfluss darauf, ob ein Wein schmeckt oder nicht. So kann es durchaus sein, dass ein- und derselbe Wein an verschiedenen Tagen im Geschmack unterschiedlich wahrgenommen wird.

Kaufe Wein der zu dir passt

Vermutlich erleichtert das nun nicht die Auswahl des Weines im Supermarkt. Denn wie komplex die Aromen eines Weines sind und ob er schmeckt oder nicht, findet man erst raus, wenn man den Wein probiert hat. Oder? Wir bei 3Weine glauben, dass es genau so einfach sein sollte, eine gute Flasche Wein zu kaufen, wie sie zu genießen.

Dafür bieten wir die zwei Optionen.

Der Geschmackstest

Wie oben schon geschrieben, gibt es Geschmacksvorlieben, die dabei helfen zu verstehen, welcher Wein schmeckt. Dafür gibt es auf unserer Seite einen Geschmackstest. Mit diesem Test erfahren wir mehr über deine Präferenzen und können diese mit unseren Weinen abgleichen. Dafür haben wir detaillierte Profile aller Weine in unserer Datenbank, die unter anderem Alkoholgehalt, Aromen und Alter enthalten. Diese Details nutzen wir, um den Wein zu finden, der zu dir passt.

Die 3Weine-Boxen

Es gibt Weine in unserem Sortiment, die stechen einfach geschmacklich heraus. Das wissen wir, weil wir alle Weine selbst kosten, oder auf unseren Events mit unseren Gästen probieren. Gleichzeitig nutzen wir die Kundenbewertungen um die beliebtesten Weine zu finden. Diese werden dann in unseren Boxen zusammengestellt. Gefallen die die Weine in den Boxen nicht, kannst du in unserem Konfigurator einfach deine eigenen Weine zusammenstellen.

So findet am Ende jeder was er mag und was zu ihm passt.