Kostenloser Versand ab 12 Flaschen Hotline +49 (0)30 56 59 0361 Messenger

Weinberge in Rheinhessen

Weinwissen

Weinregion Rheinhessen

Wein aus dem Land der 1.000 Hügel

Der Rhein liegt zu Füßen, sanfte Berge säumen die Landschaft. Eine Kirche mit einem Zwiebeltürmchen ist zu sehen und gleich daneben eine Streuobstwiese. Eine Heidefläche wird von einem knorrigen Eichen-Kiefernwäldchen abgelöst. Viele Völker haben Rheinhessen beeinflusst, geprägt ist das Land vom Wein. Wo das Auge hinfällt, eröffnen sich weitläufige Weinberge, die hier und da mit alten Weinbergsmauern umfriedet sind. Zwischen den Reben steht auch mal ein Trullo, ein weißes Rundhaus mit spitzem Dach, das in früheren Tagen den Bauern und Winzern als Schutzhütte diente. Heute lädt es ein, sich mit einem Glas Wein in der Hand niederzulassen.


Für Vielfalt und Qualität im Weinbau

Rheinhessen in Rheinland-Pfalz ist mit rund 26.500 Hektar Rebfläche das größte Weinbaugebiet in Deutschland. Schon die Römer pflanzten die ersten Weinreben im heutigen Stadtgebiet von Mainz. Das Niersteiner Glöck gilt als die älteste Weinlage Deutschlands; in einer Urkunde aus dem Jahr 742 wird das Glöck erwähnt. Heute ist es die berühmteste Lage am Roten Hang. In dieser Gegend und bei Bingen finden sich die wenigen Steillagen des rheinhessischen Weinbaus. Das restliche Gebiet zwischen Rhein und Nahe ist von den sanften Hiwweln geprägt, wie die Menschen in Rheinhessen ihre Hügel liebevoll nennen.

Das milde Klima der Region ist wie geschaffen für köstliche Tropfen. Es regnet wenig, der Taunus und der Odenwald halten die heftigsten Niederschläge ab. Die durchschnittliche Jahrestemperatur liegt bei 10 Grad. Die Sonne wärmt den Boden viel, entfaltet aber kaum glühende Hitze. Im Winter friert es selten. Vor allem Weißweine gedeihen prächtig. Riesling und Müller-Thurgau führen die Riege an, gefolgt von Silvaner, Grauburgunder, Weißburgunder, Scheurebe und Kerner. An roten Trauben werden Dornfelder, Blauer Spätburgunder, Portugieser sowie Regent angebaut. Die Winzer konzentrieren sich eben nicht nur auf die Klassiker, sondern experimentieren gerne. Insbesondere die junge Winzergeneration setzt kompromisslos auf Qualität.

Für Genuss und Gastfreundschaft

Einkehren, genießen und wohlfühlen: Eine Reihe von Kuhkapellen laden zum Verweilen ein. In diesen wunderschön restaurierten Kreuzgewölben haben die Bauern ursprünglich das Vieh gehalten. Heute warten hier kulinarische Köstlichkeiten auf uns. Weck, Worscht un Woi sind die klassische rheinhessische Trinität. Auch Handkäs, Spundekäs, ein Frischkäse mit Paprika, und Zwiwwelkuchen werden gern zum Wein gegessen. Die regionale Küche ist wesentlich vielfältiger und immer mehr deutsche Spitzenköche lassen sich ganz bewusst in Rheinhessen nieder. Vom Blutwurststrudel und der Wackernheimer Regenbogenforelle über das Ragout vom Wingertsreh mit Traube und Speck bis hin zum Woi-Hinkelsche, einem Landhuhn in Rieslingrahm, lassen zahlreiche traditionelle Gerichte, auch modern interpretiert, das Genießerherz höher schlagen. Dazu ein edler Tropfen aus der Region und schon finden Leib und Seele zusammen. Schließlich hat bereits die Heilige Hildegard im 12. Jahrhundert ihr Wissen über die Bedeutung der Ernährung und die heilende Wirkung von Kräutern in Bingen niedergeschrieben.

Und für das geistige Wohl

Hildegard ist nicht die einzige Berühmtheit Rheinhessens. Johannes Gutenberg gilt als der Erfinder des modernen Buchdrucks mit beweglichen Metalllettern und der Druckerpresse. Sobald man sich auf Entdeckungsreise begibt, lassen sich die unterschiedlichsten Einflüsse und jede Menge Geschichte finden. Romanik und Gotik sind hier zu Hause. In Alzey, dem Niebelungenstädtchen, kann man das Schloss und ein Renaissance-Rathaus besichtigen. Bingen lädt mit seiner spätgotischen Pfarrkirche zu kulturellen Ausflügen ein und der Mäuseturm, ein Zollturm aus dem 14. Jahrhundert, wacht über den Rhein. In Ingelheim haben die Römer eine antike Wasserleitung hinterlassen. Mainz und Worms verfügen je über einen Kaiserdom. Der Geist kommt folglich neben dem leiblichen Wohl nicht zu kurz.

Lebenslust, Genuss und Gastfreundschaft sind in Rheinhessen zu Hause und laden uns ein, durch wunderschöne Weinberge zu wandern, mit einem Glas Rebensaft auf die Natur zu blicken sowie regionale Köstlichkeiten zu genießen – und mit den Denkmälern in vergangene Zeiten einzutauchen. Gehe mit uns auf Entdeckungsreise und lass Dir die himmlischen Weine aus unserem Rheinhessen-Paket auf der Zunge zergehen.